Haarausfall durch Creatin: Ein Mythos!

Müssen Männer oder Frauen bei der Einnahme von Creatin Haarausfall befürchten? Nein! Creatin bewirkt nach Studienlage keine signifikanten hormonellen Veränderungen und damit auch keinen Haarausfall.

Bild zeigt jungen Mann mit Alopezie

Das Wichtigste zu Harrausfall durch Creatin in Kürze:

  • Nur eine einzige Studie ist für den Mythos verantwortlich, dass Creatin zu Haarausfall führt.
  • Die Ergebnisse der Studie konnten bisher nicht gespiegelt werden.
  • Der DHT- oder Testosteron-Anstieg ist nach der Einnahme von Creatin nicht signifikant genug, als dass man davon Haarausfall bekommen könnte.
  • Eine Meta-Studie aus dem Jahr 2021 stellte fest, dass es keine Hinweise für Haarausfall durch Creatin gibt.

Woher kommt der Verdacht, dass Creatin zu Haarausfall führt?

Hauptsächlich kommt der Verdacht, dass Creatin mit Haarausfall in Verbindung steht, aus einer einzigen Studie. [2] Der Arzt Johann van der Merwe, untersuchte an der »Rugby Academy SA« in Paarl (Südafrika) im Rahmen seines Philosophie-Master-Abschlusses in Trainingswissenschaft die muskelaufbauende Wirkung von Kreatin. Dabei wurde an 16 männliche Rugby-Spieler während einer Ladephase von 7 Tagen 25 Gramm Creatin täglich- und in 14 weiteren Tagen 5 Gramm täglich verabreicht. Im Rahmen dieser Studie wurde ein signifikanter Anstieg der Serum-Dihydrotestosteron (DHT)-Konzentration gemessen. Insbesondere stieg das DHT nach der siebentägigen Ladephase um 56 % und blieb nach der 14-tägigen Erhaltungsperiode 40 % über den Ausgangswerten.

Der Verdacht, dass die Einnahme von Creatin zu Haarausfall führt, rührt letztlich daher, dass DHT für einige (aber nicht alle) Formen von Haarausfall verantwortlich gemacht wird [3] und dass bei der Supplementierung an 16 Rugby-Spielern in einer einzigen Studie der DHT-Spiegel signifikant anstieg. Die Studie konnte nicht repliziert werden und zu beachten ist auch, dass intensives Widerstandstraining für sich alleine bereits zu einem Anstieg dieser androgenen Hormone führen kann.


Was steht dem Resultat »Haarausfall durch Creatin« entgegen?

In Zahlen ausgedrückt: Zwölf weitere Studien. In zwölf weiteren Studien wurde der DHT- oder Testosteron-Anstieg [4] durch die Supplementierung mit Creatin untersucht und konnte nicht- oder nicht signifikant genug nachgewiesen werden. In Johann van der Merwe’s Studie gab es bei keinem der Probanden einen Anstieg von freiem Testosteron. Das wiederum wird allerdings benötigt, damit das Enzym 5-alpha-Reduktase freies Testosteron in DHT umwandeln kann. Die Studienteilnehmer der Kreatingruppe in van der Merwe’s Untersuchung hatten vor Beginn der Supplementierung einen 23 % niedrigeren DHT-Spiegel, als die Teilnehmer der Placebo-Gruppe. Schon dieser Aspekt kann den signifikanten Anstieg von DHT erklären und ist nicht auf die Supplementierung mit Creatin zurückzuführen.

Fazit – Creatin-Einnahme führt laut Studienlage nicht zu Haarausfall.

Dass Creatin Haarausfall verursacht, ist ein Mythos, der auf einem Indiz innerhalb einer Studie beruht, die viele wichtige Aspekte nicht berücksichtigte. Wichtiger ist, dass die Ergebnisse dieser Studie nicht nur argumentativ in Frage gestellt werden können, sondern auch anhand zahlreicher weiterer Studien, welche belegen, dass die Einnahme von Creatin nicht zu einem signifikanten Anstieg von Testosteron oder DHT führt. Zu diesem Ergebnis kommt letztlich auch eine Meta-Studie des »Journal of the International Society of Sports Nutrition« [5] aus 2021.

»Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die aktuelle Beweislage nicht darauf hindeutet, dass eine Kreatinsupplementierung das Gesamttestosteron, freies Testosteron, DHT erhöht oder Haarausfall/Kahlheit verursacht.« Journal of the International Society of Sports Nutrition Published online 2011 Feb 16

Denis Waßmann betreibt seit 1996 Sport und trainiert heute noch mehrmals pro Woche im Bereich Kraftsport. Seit 2013 hat er im Rahmen seines Berufs mit Nahrungsergänzungsmitteln zu tun. Seit 2011 ist er Redakteur bei LiteratPro. Er bringt sowohl hinsichtlich Sport, Nahrungsergänzungsmittel, als auch in der redaktionellen Arbeit Know-how mit und kann dich bezüglich wichtiger Fragen rund um diese Themen beraten.

Hinweis: Wir haben am 12. April 2023 zum ersten mal über »Haarausfall durch Creatin: Ein Mythos!« geschrieben und den Artikel zuletzt am 02. November 2023 inhaltlich überarbeitet.

Du hast einen Fehler auf Kraftmahl gefunden? Den darfst du nicht behalten! Wir freuen uns über eine Mail an: fehlerhinweis@kraftmahl.de

Findest du die Informationen auf Kraftmahl hilfreich?

Auswahlmöglichkeiten