Wenn du über Links bei uns einkaufst oder unsere Gutscheincodes nutzt, erhalten wir ggf. eine Provision. Mehr erfahren.

Porridge Rezept: Schnell, klassisch mit Milch oder Wasser

Porridge, Haferbrei oder auch Oatmeal meint alles das gleiche- Haferflocken oder Hafermehl werden mit Milch oder Wasser zu einem Brei verkocht, der dich am morgen fit macht, lange sättigt, deinen Blutzuckerspiegel im Zaum hält und sich nachweislich positiv auf den Fettstoffwechsel auswirkt. Wie du Porridge ganz schnell und dabei lecker selbst zubereiten kannst, erfährst du hier.

Bild zeigt Porridge nach klassischem Rezept zubereitet

Porrdige Rezept mit Wasser oder Milch.

Unser Porridge Rezept ist nicht abgelesen oder abgeschrieben, sondern wird fast jeden Morgen genau so zubereitet. Es gibt auch Rezepte mit einem höheren Haferflockenanteil auf die hier angegebene Menge Milch oder Wasser (50 g statt 40 g), allerdings haben wir bezüglich Konsistenz mit unserer Menge die besten Erfahrungen gemacht.

Zutaten pro Portion/eine Person:

  • 40 g Haferflocken zart oder kernig, oder Hafermehl.
  • 200 ml Milch oder Wasser.
  • Eine Prise Salz.

Aufwand:

  • 2 Minuten Vorbereitung.
  • Etwa 5 Minuten Zubereitung.

Zubereitung:

Die Haferflocken, Milch oder Wasser und eine Prise Salz in einen kleinen Topf geben. Mit einem Holzlöffel unter ständigem Rühren auf mittlerer Stufe erhitzen und etwa 2-3 Minuten köcheln lassen. Der Porridge nimmt sehr schnell eine breiige Konsistenz an. Einfach so lange weiter rühren, bis dir die Konsistenz gefällt.

Nach dem Zubereiten in eine Schüssel oder auf einen Teller geben und nach Belieben mit Toppings verfeinern.

Tipp: Um dem Porridge mit wenig Aufwand täglich einen anderen Grundgeschmack zu geben, empfehlen wir dir Flavour. Für Fans der Aroma-Helfer aus der Fitnessküche haben wir eine ganze Seite mit dem unserer Meinung nach leckerstem Geschmackspulver erstellt. Wenn du noch mehr Varianten mit Porridge suchst, empfehlen wir dir die Seite porridge-rezepte.de - dort wird sich ausschließlich mit dem gesunden Frühstück beschäftigt.

Nährwerte eine Portion Porridge in Milch 1,5 % Fett

Nährwerte Porridge eine Portion in 1,5 % Milch
Brennwert 541,2 kJ / 686,8 kcal
Fett 6,2 g
- davon gesättigt 2,4 g
Kohlenhydrate 35,0 g
- davon Zucker 10,1 g
Eiweiß 8,6 g
Salz < 1,0 g
Ballaststoffe 3,9 g

Nährwerte eine Portion Porridge in Wasser

Nährwerte Porridge eine Portion in Wasser
Brennwert 149 kJ / 625 kcal
Fett 2,7 g
- davon gesättigt 0,4 g
Kohlenhydrate 23,8 g
- davon Zucker 0,3 g
Eiweiß 5,3 g
Salz < 1,0 g
Ballaststoffe 3,9 g

Unterschied zarte-, kernige Haferflocken oder Hafermehl im Porridge.

Von den Nährwerten her unterscheiden sich zarte-, kernige Haferflocken und Hafermehl nicht. Kernige Haferflocken bestehen aus dem ganzen Korn, während zarte Haferflocken in einem weiteren Verarbeitungsschritt zerkleinert wurden und Hafermehl praktisch zermahlen wird. Den größten Unterschied erhält man folglich in der Konsistenz des damit zubereiteten Haferschleims. Hier solltest du probieren, was dir am besten gefällt. Wer jeden Morgen einen Brei nicht so gut findet, sollte eher auf Haferflocken zurückgreifen. Mit zarten Haferflocken wird der Porridge noch mal etwas cremiger/sämiger von der Konsistenz her, als mit kernigen.

Tipp: Hafermehl kannst du dir ganz einfach selbst herstellen, indem du Haferflocken in ein hohes Gefäß gibst und mit einem Standmixer 30-40 Sekunden zerkleinerst. Den Standmixer dabei bewegen und bei noch nicht ganz perfektem Ergebnis, den ganzen Inhalt gegebenenfalls mit einem Löffel durchrühren und noch mal mit dem Mixer zerkleinern.

Warum ist Porridge so gesund und das ideale Frühstück.

Ballaststoffe, Proteine und andere wichtige Nährstoffe machen Porridge zu einem gesunden, idealen Frühstück.

Ballaststoffe im Porridge:

Porridge besteht zum größten Anteil aus Haferflocken. Haferflocken sind mit 10-11 g Ballaststoffe pro 100 g reichhaltige Ballaststofflieferanten. Ballaststoffe unterstützen die Verdauung und können dabei helfen, den Blutzuckerspiegel zu senken oder das Risiko für Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems zu senken. Pro Tag solltest du 25 g Ballaststoffe über eine gesunde Ernährung aufnehmen. Mit Porridge zum Frühstück deckst du diesen Bedarf bereits zu 10-20 %.

Porridge als Protein-Lieferant:

Haferflocken liefern pro 100 g satte 14 g pflanzliches Protein. Proteine liefern EAA’s (essentielle Aminosäuren), die nicht nur zum Aufbau von Muskeln wichtig- sondern auch maßgeblich für den Aufbau und die Reparatur von Gewebe sind. Mit einer Portion Porridge nimmst du, abhängig von den weiteren Zutaten, 5-10 g Eiweiß zu dir.

Vitamine und Mineralien:

Die Haferflocken im Porridge enthalten auch viele wichtige Vitamine und Mineralien wie zum Beispiel Vitamin B1, B6 und E, Magnesium und Zink.

Langsame Energieabgabe:

Porridge liefert langsam verdauliche Kohlenhydrate und versorgt deinen Körper dadurch über einen längeren Zeitraum mit Energie. Dadurch wird der Blutzuckerspiegel stabil gehalten, du bist länger satt und hast weniger Heißhungerattacken.

Wenig Zucker:

Wenn man Porridge selbst zubereitet, kann man den Zuckerzusatz kontrollieren und so eine gesunde Mahlzeit ohne unnötige Zuckerzusätze genießen. Wenn du dein Porridge in Wasser zubereitest, bewegt sich der Zuckeranteil unter ein Gramm pro Portion.


Porridge aus der Mikrowelle.

Uns ist noch kein klassischer Porridge in der Mikrowelle gelungen, weshalb wir dir die Zubereitung auf diese Art auch nicht empfehlen. Den cremigen, leckeren Porridge, wie wir ihn zum Frühstück gern essen, solltest du im Topf zubereiten. Der zeitliche Aufwand hält sich in Grenzen und der Unterschied zur in der Mikrowelle zubereiteten Variante ist groß. Wirklichen Porridge / Haferbrei erhältst du aus der Mikrowelle nicht - das Ergebnis bleibt eher ein heißes Müsli.

Unser Anliegen ist es, dir gut recherchierten, selbst erstellten Content zu liefern. Hier schreiben ausschließlich Leute, die sich mit der Szene und den Themen auskennen.

Hinweis: Wir haben am 15. April 2022 zum ersten mal über »Porridge Rezept: Schnell, klassisch mit Milch oder Wasser« geschrieben und den Artikel zuletzt am 26. März 2023 inhaltlich überarbeitet.

Du hast einen Fehler auf Kraftmahl gefunden? Den darfst du nicht behalten! Wir freuen uns über eine Mail an: fehlerhinweis@kraftmahl.de

Findest du die Informationen auf Kraftmahl hilfreich?

Auswahlmöglichkeiten